Anzeichen, dass eine E-Mail Spam ist & was man dann tun sollte

Jeden Tag werden Millionenfach E-Mails quer durch das ganze Internet verschickt. - Doch woran erkenne ich, dass eine Mail "Spam" ist und was soll ich dann machen?


In diesem Artikel erklären wir es Ihnen!


Anhand dieser Anzeichen können Sie eine Spam-Mail erkennen:


Sie werden unpersönlich angesprochen

In aller Regel verwendet nahezu jedes Unternehmen in E-Mails eine persönliche Ansprache mit Ihrem Vor- oder Nachnamen, sofern Sie diesen angeben mussten. Das ist aber gerade bei Unternehmen, die mit Ihrem Geld arbeiten (Zahlungsmethoden & Co.) oder anderweitig wichtige Dienste für Sie erledigen sehr wahrscheinlich.

Eine Spam-Mail erkennen Sie dann unter anderem an einer unpersönlichen Ansprache wie: "Hallo Kunde" .


Merkwürdiger Absender

Ein weiteres Indiz für eine Spam-Mail ist es, wenn als Absender nicht das eigentlich benannte Unternehmen, sondern eher eine willkürlich aussehende E-Mail-Adresse verwendet wurde. In diesem Fall kann man nahezu sicher davon ausgehen, dass die Mail Spam ist und somit ignoriert werden kann. In den meisten Fällen sollte eine solche Mail dann aber eher in Ihrem Spam-Ordner als in Ihrem Postfach landen.


Vertrauenswürdige Absender heißt nicht keine Gefahr

Manche Angreifer versuchen die E-Mail-Adressen zu fälschen oder E-Mail Server von Unternehmen zu kompromittieren, um Sie damit in eine Falle zu locken.


Achten Sie daher bei Mails zusätzlich auf die folgenden Anzeichen einer Spam-Mail selbst bei bekannten Absendern:

  • Einen nicht enthaltenden Abmelde-Link in Newslettern
  • Kein Impressum
  • Links auf unbekannte oder merkwürdige Webadressen
  • Merkwürdigen Inhalt
  • Zip-, Word- oder Exceldateien im Anhang


Werden Sie zudem stutzig, wenn Sie aufgefordert werden, Daten zu bestätigen oder irgendetwas einzusehen, weshalb Sie auf einen Link in der Mail klicken sollen. Wenn möglich, öffnen Sie keine Links aus E-Mails und besuchen Sie die Seiten lieber persönlich!


Auch Antwortmails auf Ihre E-Mails könnten eine Spam-Mail sein, wenn Ihr E-Mail-Partner kompromittiert wurde. Seien Sie daher immer auf der Lauer und lassen Sie verdächtige Mails erst prüfen, bevor Sie mit diesen interagieren.


Kriminelle lassen sich immer etwas neues einfallen, um Sie in eine Falle, auf eine gefälschte Website oder ähnliches zu locken. Bitte seien Sie gerade bei unbekannten E-Mails extrem vorsichtig! Auch bei mithilfe unserer Anzeichen ist es nicht möglich, jede Spam-Mail zu identifizieren. Geben Sie auf sich acht!


Wenn Sie von einer Spam-Mail betroffen sind:

Öffnen Sie keine Anhänge, Links und vermeiden Sie jegliche Interaktion mit der E-Mail. Das gilt auch, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um eine Spam-Mail handelt.

Sollte sich der Verdacht auf Spam oder Betrug erhärten, löschen Sie die E-Mail und analysieren Sie, ob Sie irgendwas gemacht haben, mit der offenen Mail, was Sie angreifbar machen könnte! Man kann nie ausschließen, dass nicht vielleicht doch bereits ein Schaden entstanden ist. - Sollten Sie verdächtige Aktivitäten auf Ihren Systemen feststellen, ist es empfehlenswert eine Fachperson einmal darüber schauen zu lassen :)


Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen zu verstehen, worauf man beim Erkennen einer Spam-Mail achten muss und was man im Fall der Fälle zuerst macht. Mit diesem Artikel und ein wenig Vorsicht sollten Sie schon gut gerüstet sein.

Wir übernehmen dennoch keine Verantwortung für Ihre Handhabung von Spam-Mails, auch mit unserem Artikel!


Liebste Grüße :)