Was der InPrivate-Modus des Browsers wirklich bringt

Viele haben bestimmt schon mal von dem InPrivate-Modus, Inkognito-Modus oder von privaten Browserfenstern gehört.

Doch häufig gibt es viele Missverständnisse, was die Funktionsweise dieser angeht.


In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, was dieser Modus des Browsers wirklich bewirkt und was nicht!


Tatsächlich ist es nämlich so, dass Sie nur durch diesen Modus in keinem Fall komplett privat surfen oder jegliches Tracking deaktiviert ist. Dies wird oft überschätzt!

In der Realität hingegen werden nach dem Schließen eines solchen Fensters nur der komplette Verlauf sowie die gespeicherten Cookies gelöscht. Einige Browser versuchen Sie noch mit einigen Zusatzfunktionen vor Tracking zu schützen, die Wirkung fällt aber in der Regel sehr bescheiden aus.


Personalisierte Werbung, durch das Setzen von Cookies während der Sitzung oder Nachverfolgung (unter anderem anhand Ihrer IP-Adresse) funktioniert in diesem Modus dennoch problemlos. Gerade wenn Sie sich bei Diensten anmelden, können Sie durch Ihr Benutzerkonto verfolgt werden. Leider schützt der Modus auch nicht davor, dass Ihr Arbeitgeber, Administrator oder Provider die von Ihnen besuchten Seiten einsehen könnte. - Wer seine Aktivitäten diesbezüglich mehr verbergen möchte, sollte sich einen seriösen VPN-Dienst zulegen und gleichzeitig weitere Tracking-Erkennungsmerkmale wie z.B. Anmelden unterbinden. Generell gilt, wer nicht durchs Internet verfolgt werden möchte, hat es schwer.


Alleine schon die Fenstergröße kann ein Merkmal darstellen, anhand dessen Sie wiedererkannt werden. Auch ein VPN-Dienst hilft Ihnen vorerst nur gegen die IP-Wiedererkennung und dagegen, dass z.B. Ihr Provider nicht so genau weiß, auf welchen Seiten Sie surfen.

Aber Vorsicht: Nicht seriöse VPN-Anbieter könnten die Rolle des "mal Reinschauens" gerne annehmen, da Ihnen die besuchten Seiten bzw. der Verbindungsverlauf wiederum vorliegen könnte.


Der Modus eignet sich in dieser Hinsicht vor allem für das Austesten von Webseiten, wenn diese Probleme machen oder wenn Ihr Verlauf bestimmter Seiten für andere PC-Nutzer oder ihre Freunde verborgen werden soll.


Überschätzen Sie also bitte die Wirkung von diesem Modus nicht!


In der Praxis handhabt jeder Browser das etwas anders, aber im Großen und Ganzen ist es immer gleich.


Liebste Grüße :)