Beiträge von Philipp

    apollo1955, in der Filebase gibt es ein Tool "Crystal Disk Info / SMART Reporting". Bitte downloade das mal und starte es. Danach sendest du uns bitte mal hier den Bildschirmausschnitt dazu. Bitte das Fenster in die Breite und Länge ziehen, bis dort keine Werte mehr erscheinen.

    jungs, die HDD ist 6 Jahre alt. Ich vermute einfach dass die hinüber ist. In der Filebase gibt es ein Tool "Crystal DiskInfo" bzw. Festplattengesundheitsanalyzer. Den mal starten. Habe extra die Version ohne Müllzusatz verlinkt.

    Nico: Was das wichtigere ist, hängt super stark vom Anwendungsbereich ab. Du betreibst viele Datenbankserver? Dann ist RAM für Dich das wichtigste. Du brauchst viel Rechenleistung, weil du viele VMs betreibst, die ihre eigenen Threads brauchen? (Video Rendering)

    Dann CPU mit vielen Kernen und Geschwindigkeit. Du willst einfaches Dateihosting bereitstellen, bei der jede Instanz ihren eigenen Sicherheitsbereich benötig? dann Festplatten sind dein Must have.

    PiHole und Adguard nutzen beide den gleichen technischen Unterbau. Nur das Userinterface ist anders. PiHole hat das simplere Webinterface. Aber mit bissel Linux Scripting kann man mit beiden das gleiche machen.


    Läuft AdGuard bei euch auch über den Router?

    Was meinst du mit "über den Router"?

    Philipp hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: eval-u.de nicht mehr verfügbar.

    Zitat
    Hi,

    Wie du bemerkt hast, ist eval-u.de nicht mehr in der Ursprungsform verfügbar. Das tut mir leid. Allerdings biete diese Plattform hier jede Menge anderer Ressourcen um sich weiterzubilden. Nutze das Forum oder das Wiki hier auf dieser Plattform um deine Fragen zu stellen und dein Wissen zu vergrößern.

    Immer wenn du wieder auf eval-u.de klickst, wirst du auf genau diese Seite hier weitergeleitet. Schau dich um, registriere dich und trete mit anderen aus der Community in Kontakt. #communityrocks…

    Naja, ich stecke ja auch ne ganze Menge an Zeit hier in die Plattform. Ich versuche mich im Forum aktiv zu beteiligen und Probleme zu lösen ung gebe Hilfestellungen. In der Filebase habe ich ja auch ein paar Wissendokumente veröffentlicht. Nun stell dir bitte vor, ich lade mal versehentlich ein falsches Dokument mit sensiblen Informationen hoch. Dann kann ich nicht warten, bis ihr meinen Antrag lest und die Zeit habt, die Datei zu löschen.


    Das bezieht sich aber nicht nur auf Dateien in der Filebase sondern auf die gesamte Plattform. Überall kann man versehentlich vertrauliche Informationen preisgeben. Daher bezieht sich meine Bitte nicht nur auf eine bestimmte Kategorie sondern auf alles von it-foro.com.

    Ich habe kürzlich einen Beitrag erstellt und nach dem erstellen gesehen. "Ach den habe ich ja schon mit ähnlichem Inhalt erstellt". Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den Beitrag/ Eintrag nicht löschen konnte. Daher möchte ich euch bitten mal bei der Entwicklungsfirma anzufragen, ob Sie diese Funktion nachlegen können. Ich rede ja nicht davon, dass jeder öffentlich alles löschen kann sondern nur jeder seine eigenen Inhalte. Da ja in einer DB festgehalten ist, wer der ersteller ist, sollte man über den gleichen Attributwert auch das "hat das Recht zum Löschen" verteilen können.

    LG

    Hi,
    Hier sind ja einige Webhoster ein Teil der Community. Ich habe das Problem, dass ich zwar wenig Speicherplatz benötige (1GB oder weniger), dafür aber viele Subdomains und AddOn-Domains verwende. Ich suche daher einen Hoster, bei dem ich 1GB Speicherplatz bekomme und eine große Anzahl an Addon Domains pro Monat anbinden kann.


    Ich freue mich auf eure Angebote.

    Neuinstallation ist meiner Meinung nach einfach der beste Weg, weil du keine Altlasten übernimmst. Keine Viren vom Vorgänger, keine kaputt gespielten Einstellungen etc.

    Also eumelyx, schnapp dir einen USB-Stick oder externe Festplatte. Schiebe dir die Dateien, die du behalten willst auf den USB-Stick. Dann schnappst du dir einen zweiten USB-Stick mit mindestens 8GB. Von einem vertrauenswürdigen PC lädst du dir dann für Windows 10 https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=691209 das Media Creation Tool runter. Für Windows 11 folgendes https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows11

    Dann lässt du dir auf einen leeren USB-Stick den Installationsdatenträger vorbereiten. Steckst den an dein Notebook an und startet von diesem USB-Stick. "One Time Boot Menu Notebookmodell". Darüber kannst du dann ergoogeln, wie du dieses Menü findest. Notebookmodell natürlich gegen dein Notebook/ PC Modell ersetzen. Also bspw. HP Desktop 300.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dann stick anstecken, nochmal drüber nachdenken, ob du wirklich alles gesichert hast, was du noch brauchst. Power-On-Knopf von PC/Notebook drücken. Dann ins OneTimeBootMenu gehen, den Stick auswählen, Sprache auswählen, Festplatten löschen. Dann wieder so einstellen, wie du die Partitionen haben möchtest. Dann okay und dann warten bis fertig. Dann den AGB und DSGVO-Kram anklicken und fertig

    Und mal der beliebte Neustart. Allerdings würde ich dir eher empfehlen, wenn du den PC noch frisch übernommen hast, den PC einfach neu zu installieren. Dann musst du dich nicht mit den Problemen des Vorgängers rumärgern.