Sites /Standorte (ADDS)

  • Active Directory Standorte (egal ob logisch oder physisch) stellen eine Gruppierung von gut miteinander vernetzten IP Subnetzen dar, die für die Replikation von Informationen über mehrere Domain Controller (DC) genutzt werden. Man kann sich diese am Besten wie eine Karte vorstellen, die die Wege beschreibt, wie die Replikationen am schnellsten durchgeführt werden. Also beispielsweise ob die Daten am Schnellsten über

    1. DC1 -> DC2 -> DC3 -> DC4
    2. DC1 -> DC3 -> DC2 -> DC4
    3. DC2 -> DC3 -> DC1 -> DC4
    4. DC1 -> DC4 -> DC2 -> DC3
    5. etc

    repliziert werden können. AD Standorte sind hilfreich um Kosteneffizienz und oder großtmögliche Replikationsgeschwindigkeit zu erzielen und die zur Verfügung stehende Bandbreite am Besten zu nutzen. Ebenso kann man damit den Replikationverkehr und Authenticationprozess besser kontrollieren. Wenn es mindestens zwei DCs in einem Standort gibt, die in der Lage sind Logins, Gesamtstrukturweite Suchen und andere ADDS-Dienste zu handlen, ist es mit AD-Standorten möglich den DC zu bestimmen, der am besten geeignet ist um diese Dienste zu beziehen. Ebenso spielen AD Standorte eine Rolle bei der Verteilung von Zuordnung von Gruppenrichtlinien. Die Informationen übe die Netzwerktopologie ist in einem "Site Link Object" gespeichert.

Teilen